1. Home
  2. E‑Scooter Start-up

E‑Scooter Start-up

Neben der Tätig­keit als frei­be­ruf­li­che Bera­te­rin rund um Trans­for­ma­ti­ons­the­men in der Indus­trie bin ich Bera­te­rin und Mit­grün­de­rin des Start-up eStarling.io aus der Uni­ver­si­tät Stutt­gart her­aus im Umfeld Mikro­mo­bi­li­tät, auto­no­mes Fah­ren und künst­li­che Intelligenz

Das Start-up ist ein­ge­bet­tet in das Pro­jekt zur nach­hal­ti­gen Mobi­li­tät Mobi­lity Living Lab der Uni­ver­si­tät Stuttgart.

Der­zeit ent­wi­ckeln For­sche­rin­nen und For­scher der Uni­ver­si­tät Stutt­gart einen auto­nom fah­ren­den E‑Scooter. Die­ser soll in das E‑S­­coo­­ter-Ver­­­lei­h­­sys­­tem auf dem Cam­pus inte­griert wer­den. Mit moder­ner Rege­lungs­tech­nik fah­ren die E‑Scooter mit lang­sa­mer Geschwin­dig­keit fah­rer­los zum nächs­ten Ein­satz­ort. Ein Ver­teil­al­go­rith­mus opti­miert die Ver­füg­bar­keit der E‑Scooter auf dem Cam­pus. Ein auto­no­mer E‑Scooter ersetzt in einem E‑S­­coo­­ter-Ver­­­lei­h­­sys­­tem zehn nor­male E‑Scooter.

(Quelle: Mobi­Lab Bro­schüre Uni­ver­si­tät Stuttgart)

Bis 2035 hat das Pro­jekt Mobi­lab zum Ziel, Auto- und Emis­si­ons­frei zu wer­den. Selbst­fah­rende Shut­tle und E‑Scooter sol­len die Stu­die­ren­den und Beschäf­tig­ten zum Ziel brin­gen. Der erste Pro­to­typ von einem selbst fah­ren­den E‑Scooter zieht auf dem Cam­pus schon seine Kreise. Im fol­gen­den Bei­trag von SWR Aktu­ell wird auf­ge­zeigt, wie das mal aus­se­hen soll:

Kli­cken Sie auf den unte­ren But­ton, um den Inhalt von www.swr.de zu laden.

Inhalt laden

Wer noch einen genaue­ren Blick auf den Pro­to­ty­pen wer­fen möchte, kann sich gerne fol­gen­des Video ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden

Institut für Systemtheorie und Regelungstechnik (IST)

Mobility Living Lab
Pfaffenwaldring 9, 70569 Stuttgart

Interesse geweckt? Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Wei­tere span­nende Projekte

Bera­te­rin und Semi­nar­re­fe­ren­tin für das RKW BW
Menü